Kundenerfahrungen von Experten

Auf dieser Seite kommen Tierärzte, Trainer, Hufschmiede und andere Tier-Experten zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen mit unseren Chillax-Produkten. Die Seite wird laufend ausgebaut.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben und per Mail informiert werden, sobald ein neuer Beitrag erscheint? Dann tragen Sie sich >> hier in unseren Newsletter ein und werden Teil unserer Chillax-Familie. 

Dr. med. vet. Linda Furter

Tierärztin mit eigener Praxis für Tiermedizin und Akupunktur

>> www.akupunktur-tiere.ch 

>> Spezialtierärztin Linda Furter über das Gesundheitspotential von CBD
08. März 2019 - Schweizer-Gesundheit - Beilage im Tages Anzeiger

 

 

„CBD-Produkte sind schon länger auf dem Markt. Seit einiger Zeit werden sie auch in der Tiermedizin eingesetzt. Bis jetzt konnte mich allerdings noch kein Produkt wirklich überzeugen. Öle sind aufwändig in der Dosierung und der Verabreichung und werden nicht immer gut angenommen. Andere Produkte enthalten teils minderwertiges CBD, das nicht das ganze Spektrum abdeckt. In anderen Fällen wird das CBD unter Inhaltsstoffe gemischt, die für Tiere ungeeignet sind.

Als ich von den Chillax-Produkten hörte, wurde ich hellhörig. Die Firma kombiniert wertvolle Zutaten in Lebensmittelqualität mit CBD aus medizinischem Hanf und verarbeitet diese zu leckeren Keksen, die unkomliziert zu füttern sind. Erfreut, ein Produkt gefunden zu haben, das meinen Ansprüchen gerecht wird, habe ich es bei einigen meiner vierbeinigen Patienten eingesetzt.

Die Ergebnisse sind durchwegs sehr zufriedenstellend. Die Kekse werden gerne angenommen. Die Lebensqualität und die mentale wie auch physische Verfassung der Testkandidaten sind sichtlich besser. Chillax-Produkte werden in meiner Praxis definitiv auch in Zukunft zum Einsatz kommen.“

Multimedia production: Idee und Umsetzung von >> Giorgia Müller

Sophie Strodtbeck

Tierärztin und Verhaltensexpertin für Hunde

Piccolo - der Hund von Tierärztin und Verhaltensexpertin Sophie Strodtbeck testet die Chillax-KekseDie Piccozei und die Spacecakes - Sodom und Gomorra! Piccolo mimt den Laborbeagle und testete die Chillax-Kekse mit CBD. 

Ich bin ja bei allem, was „plötzlich gegen alles hilft“ skeptisch, aber nachdem er schon auf mein CBD-Öl, das ich mit ihm geteilt habe, so positiv reagiert hat, er den Geschmack aber ganz furchtbar findet (ja, er ist speziell...), machen wir jetzt mit den Keksen weiter.

Und was soll ich sagen? Ich habe das Gefühl, dass es erst seine Demenz-Symptome gemildert hat, (vermutlich über die schmerzstillende Wirkung und eine Senkung des Cortisolspiegels), und jetzt scheint es die Nebenwirkungen des Cortisons - bis auf das Auslaufen - in Schach zu halten. Außerdem war er bei seinem plötzlichen Erblinden auch erstaunlich cool... Aber warum sollte es auch bei ihm schlechter helfen, als bei mir?!

Wir berichten jedenfalls weiter und in dem Fall mache ich gerne Werbung: die Chillax-Kekse sind sehr zu empfehlen.

>> sophiestrodtbeck.de
oder
>> einzelfelle.de


  

Stefanie Angermann 

Dogument Hundetrainerin

Schäfer-Mischling Bruno erhält dank der Hundetrainerin Stefanie Angermann und den Chillax-Keksen eine 2. Chance

„Komm mit mir ins Abenteuerland,
Auf deine eigene Reise.
Komm mit mir ins Abenteuerland,
Der Eintritt kostet den Verstand.“

So habe ich mich anfangs gefühlt, als Bruno Mitte März bei uns eingezogen ist. Er ist ein 2014 geborener Schäferhund-Mix, der in seiner Beschreibung neben „aufgeweckt, sehr lernfähig und kinderfreundlich“ noch die folgenden Eigenschaften mitgebracht hat: „reagiert auf Artgenossen sowie Katzen (außerhalb der Wohnung) aggressiv“. 

Soweit so gut. Hier angekommen hat es allerdings keine 24h gedauert, bis er auch noch die aus seiner Sicht wichtigen Dinge ausgepackt hat, damit wir gleich wissen, woran wir sind.

Keine Impulskontrolle und keine Frustrationstoleranz, drin wie draußen, war fast zu erwarten. Von Leinenführigkeit hatte er auch eine andere Vorstellung als ich. Er kannte sich offenbar mit nichts aus und wollte oft „auf den Arm“, wenn ihm etwas zu viel war oder nachdem er wütend wurde. Seine Neugier auf die Welt und, dass das Ende der Leine ihn daran hindert sie zu erkunden, hat ihn jedes Mal zur Weißglut gebracht. Selbst ein krabbelnder Käfer hat ihn aus der Fassung gebracht.

Am heftigsten reagierte er aber auf das Setzen von Grenzen (in fast jeder Situation). Es hat bei ihm leider dazu geführt, dass er völlig ausgerastet ist und sich übertrieben dagegen gewehrt hat, inkl. Knurren, Schnappen, gehemmtes Beißen, auf zwei Beine stellen und mit den Vorderpfoten am Arm festkrallen. Er war nicht ansprech- oder beeindruckbar, wenn er über einen bestimmten Punkt drüber hinaus war und dieser Punkt war war anfangs quasi sofort. 

Das war für mich völlig inakzeptabel und viel zu gefährlich im Zusammenleben mit kleinen Kindern. Dh, dass neben sofortigen Managementmaßnahmen (Box, Maulkorbgewöhnung) und konsequentem Training auch alles andere ausprobiert werden muss, da er sonst hätte nicht bleiben können.
Und dank der lieben Inga Klaer haben wir ein Testpaket der 2mg Chillax-Kekse bekommen. Er hat sie tatsächlich gut und gern gefressen, obwohl er anfangs sehr mäkelig mit jeglichem Futter war, nicht mal Leberwurstschnittchen hat er genommen.

Nach ca. 7-10 Tagen habe ich schon eine deutliche Verbesserung bemerkt. Seine Zündschnur wurde länger, er war insgesamt ansprechbarer in allen Situationen. Selbst bei Hundebegegnungen ließ er sich plötzlich aus seinem Wutanfall wieder raus holen bzw wurde er zum Teil auch schon gar nicht mehr wütend und konnte sich die Hunde auch einfach mal an lockerer Leine anschauen und vorbei laufen.

Er wirkte nicht nur viel entspannter, er war es tatsächlich auch und das zeigte sich sogar körperlich: Vorher war es nicht möglich ihm ins Fell zu greifen, er war sehr hart und es fühlte sich so an, als steckte er in einer viel zu engen Jacke. Nun ist er viel weicher und man kann ihn schön durchkneten.

Unterm Strich kann ich sagen, dass Bruno in den anderthalb Monaten bei uns UNGLAUBLICH viel gelernt hat. Er läuft einigermaßen leinenführig, er kann meistens kommentarlos an Hunden vorbei gehen, er lässt sich in die Schranken weisen ohne auf einen selbst loszugehen, er ist ansprechbar in brenzligen Situationen, frisst und bettelt wie ein normaler Hund, auf Spaziergängen im Freilauf mit Hündinnen kann er sich auch auf eigene Dinge konzentrieren und nervt die Damen nicht permanent, ist sehr oft ansprechbar, abrufbar und abbrechbar.

Die Kekse allein sind natürlich nicht das Allheilmittel, ohne Training geht es nicht und wir haben noch einiges zu tun und auch geplant, aber sie haben ihm ermöglicht das zu verstehen, was ich von ihm möchte und er kann es bisher richtig gut umsetzen, der kleine Streber.
Seit gut einer Woche sind die Kekse alle und Bruno wird in manchen Momenten wieder ein bisschen empfindlicher und aufgeregter, was mir zeigt, dass sie tatsächlich wirken. Wir werden also weiter machen.
Vielen herzlichen Dank für die Kekse und die Möglichkeit sie zu testen, auch im Namen von Bruno!


Beate Beitzen  

Dipl. Tierakupunkteurin und -Tierhomöopathin

Stressfreies Herdenleben für Kingston dank Hanf Pur 2.5 % | Chillax

Ich habe mit der Fütterung von Chillax Hanf Pur 2.5 % begonnen, weil mein Pferd immer sehr leidet, wenn seine „Herde“ sich verändert, d.h. ein Pferd in einen anderen Stall wechselt. Er regt sich sehr auf, rennt wild über die Weide oder den Paddock, wiehert und beruhigt sich nicht. Dann frisst er nicht und sucht seinen Kumpel noch tagelang.

Ich wusste, dass am 01.06.2019 genau diese Situation auf mein Pferd zu kommen würde. Sein Kumpel wechselte in einen anderen Stall. Die beiden Pferde kannten sich seit knapp fünf Jahren. In dieser Zeit waren die Beiden entweder zusammen auf der Sommerweide oder auf dem Winterpaddock.

Am 02.05.2019 begann ich mit der Fütterung von Chillax. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Fressen gewöhnte sich mein Pferd schnell daran (ich habe Mash gefüttert, das liebt er sehr) und fraß es problemlos. Vorsorglich hatte ich einen Bekannten angesprochen, der eine Stute hatte, ob er sie mir ausleiht. Es fand ein „fliegender Wechsel“ der Pferde statt (das war nicht so geplant, aber ich konnte es nicht besser hinkriegen).

Mein Pferd wieherte zwar ein paar Mal, regte sich aber nicht auf und rannte auch nicht wild und panisch über die Weide. Insgesamt war er noch nie so ruhig bei einem Wechsel. Am 09.06.2019 wurde  das Pferd, das nun bei ihm war, überraschend verkauft. Auch das überstand er gut. Er ist jetzt zwar allein auf der Weide, hat aber immer Sicht- und Nasenkontakt zu einem anderen Wallach. Ohne Chillax wäre das undenkbar…

Ich werde Chillax auf jeden Fall weiterhin füttern und auch meinen Kunden bei Bedarf empfehlen.

>> tierarztpraxis-moeller.com

 




Corina Fundel und Nicole Reinhold

C. Fundel: Gründerin und Inhaberin des Hundezentrum Pro Canem. Canis Absolventin / zertifizierte Hundetrainerin und Verhaltensberaterin - geprüfte K9-Thera-Trail-Trainerin / N. Reinhold: dogument Absolventin, im Hundezentrum Pro Canem als Hundetrainerin/Verhaltensberaterin und in der Hundebetreuung tätig.

Malinois-Hündin Holly aus dem Tierheim kann sich beim Training im Hundezentrum Procanem besser konzentrieren.Wir haben die Chillax-Kekse mit unserer kleinen Malinoishündin Holly getestet. Die Hündin ist mittlerweile ein Jahr alt und seit gut drei Monaten als Gast über das Tierheim Hanau bei uns.

Holly ist natürlich nicht ohne Grund bei uns. In der Vergangenheit fuhr sie schnell aus der Haut und attackierte Menschen dann sehr heftig. Sie wird auch weiterhin Unterstützung benötigen um das alltägliche Leben meistern zu können.

Vieles durften wir in der gemeinsamen Zeit mit ihr erleben, fühlen und lernen. Holly ist ein sehr klarer Hund der Menschen tief berührt und ihnen aufzeigt wie irrelevant es manchmal ist angepasst zu sein.

Es ist ihr ein großes Bedürfnis "gesehen" und wahrgenommen zu werden. Ihre Gefühle drückt sie dabei stets so deutlich aus, dass jeder um sie herum die Gelegenheit erhält diese wahrnehmen zu können. In Momenten der Wut kann sie nach wie vor, einem Feuerwerkskörper gleich, an die Decke gehen, jedoch ist dies mittlerweile weitaus seltener der Fall.

Wie jeder (junge) Hund ist sie auf Grenzen angewiesen, die ihr einen sicheren Rahmen bieten. Holly nimmt diese auch sehr gerne an, jedoch nur wenn man absolut klar und authentisch ist.

Holly benötigt dringend ein ruhiges Umfeld mit einem stabilen Menschen an ihrer Seite, der ihr auf respektvolle, liebevolle und unaufgeregte Weise das Gefühl gibt mit ihr alle Höhen und Tiefen durchzustehen.

Seit gut einem Monat dürfen wir Holly mit den Chillax Keksen in der Dosierung 2.0 mg unterstützen und wir können eine deutlich positive Veränderung wahrnehmen. Sie ist ansprechbarer und es fällt ihr in vielen Situationen sichtlich leichter sich selbst zu regulieren. Unterstützend zum Training eine super Sache - ein tolles Produkt.

>> hundezentrum-procanem.de


 

Maren Grote

CANIS Hundtrainerin und Testhündin Hummel berichten

Chillax-Kekse mit CBD für Hunde getestet von Hummel und der Hundetrainerin und -expertin Maren Grote

"Hummel hat jetzt knapp einen Monat Chillax CBD Kekse gefuttert, um zu sehen, ob wir die Rückenschmerzen der Spondylose damit in den Griff bekommen. 
Sie hat schubweise Schmerzen, von moderat bis stärker. 
Zu sehen ist es immer, wenn sie eine Aufwärtsbewegung machen soll, also Treppen hoch laufen, oder ins Auto springen.

Sie bekam deswegen ca. jeden dritten Tag eine Schmerztablette, manchmal auch mehrere Tage am Stück. Durch die Kekse konnten wir die Dosis der Schmerzmittel um 50%-60% reduzieren. 

Sie frisst sie gerne. Von der Dosierung her sind wir direkt bei “Pferd“ eingestiegen, da Hummel 53 kg wiegt. Es gibt auch kleinere, weniger hoch dosierte Kekse für leichtere Hunde, die hier von allen Testkandidaten gerne weggeknuspert wurden. Bestimmt gut als Leckerlies über den Tag verteilt zu benutzen.

Die Packung ist schick, die Inhaltsstoffe natürlich und ohne eklige Zusätze. 
Inga Klaer und Virginia Fox haben da etwas Schönes zusammen gebastelt und ich werde mich jetzt definitiv häufiger mit CBD als Wirkstoff für Hunde beschäftigen.

Danke Euch beiden und wahnsinnig viel Erfolg mit diesem tollen Projekt!"

>> lotte-hundetraining.de oder >> Lotte-Hundetraining auf FB.


 

Brigitte Möller

Hundetrainerin und Tierkinesiologin für Hunde

Wällerhündin Nele von Hundetrainerin Brigitte Möller ist dank Chillax-Keksen wieder schmerzfreiDie Chillax-Kekse sind bei unserer Hündin Nele, inzwischen zehn Jahre alt, sehr beliebt. Wir haben beide Sorten gefüttert und sie werden beide sehr gut angenommen. Hin und wieder ist sie verspannt oder es zwickt hier und da, wie das eben so ist wenn man älter wird. Seit dem die Chillax bekommt habe ich das Gefühl, dass sie schneller wieder lockerer wird. Auch wirkt sie zu Hause auf uns entspannter. In den Hundebegegnungen draußen habe ich auch das Gefühl dass sie entspannter auf mich wirkt und sie ansprechbarer ist.
 
Da ich und unsere Hündin sehr zufrieden mit den Keksen sind, habe ich auch direkt wieder die nächsten bestellt. Danke für die Idee diese Kekse herzustellen.

>> fairhaltenstraining.de